Monthly Archives: August 2013

Niwa Bento

Niwa Bento
Hey there Readers! :omnom:
When you’re reading this I’m hopefully on my way to Italy. I made this bento right after the crazy spontaneous decision to go to Japan this fall. Since the internships start in spring the only option was to go really soon so that means that we won’t be able to see sakura trees blossom (again) but the Koyo (autumn leaves) instead which are at least as beautiful as the cherry blossoms I think. But I’ll tell you more about my trip to Japan in a next entry!


I made this bento using mainly frozen ingredients such as the shrimps, edamame, renkon (lotus root), naruto roll, and the sweet bun. As you can imagine, it was quickly done and I didn’t had to put a lot of effort in it. Actually I had planned on making onigiri with pickled sakura blossoms but this container is just too small to show off the onigiri well enough so I sticked to normal rice and put the sakura blossoms on top. The sakura blossoms were pickled back in April, and I should have written down earlier how I did them because now I forgot… :chottoangry:
But I’ll try to remember and look at the pictures I took of the process. The rice was pretty good because I used the salt and a little bit of rice vinegar which I pickled the blossoms with. The salt smells quite intensly of cherry wood and foliage and the vinegar turned out pink. :youreweird:


Besides the frozen stuff, I had some really pretty fresh tomatoes from the plant that grows on my balcony. At first, I was rather skeptical in regards to this plant but except for looking a little miserable it produces quite a lot of tomatoes! The skin is a bit hard but the taste is great and they look beautiful, don’t you think?


The sweet bun in the red container was a little dry and had a nutty (I think) filling. Maybe it tastes better if you put it in the microwave first but it looks definitely cute in a bento. It is supposed to look like a lotus flower bud but it somehow reminds me of a peach. I also had a huge glass of lupin beans (I love their name!!) and used them in a bento for the first time. Even though they’re not very yellow, I think they look good together with the bright green edamame beans. Oh, and the bento is obviously called niwa (garden in Japanese) bento because there’s tomatoes from my little balcony garden. :nyanyan:

byebye,


Hallo liebe Leser! :nekopaw:
Wenn ihr diesen Eintrag lest, bin ich hoffentlich schon auf dem Weg nach Italien. Ich habe dieses Bento gleich nach der verrückten und spontanen Idee gemacht, diesen Herbst nach Japan zu gehen. Die Praktika sind erst im Frühling frei (zumindest viele) und somit war die einzige Möglichkeit, schon bald zu gehen. Das heisst, wir werden (wieder) die Sakurablüten verpassen, aber das Koyo (Herbstlaub) ist mindestens so schön wie die Sakurablüten, finde ich. Aber ich werde zu einem späteren Zeitpunkt noch weiteres dazu berichten.
Ich habe dieses Bento hauptsächlich mit Tiefkühlprodukten gemacht, so wie die shrimps, edamame, renkon (lotus Wurzel), Narutorolle und das süsse Brötchen. Wie ihr euch vorstellen könnt, hat dieses Bento nicht lange gedauert und ich musste auch keine grosse Anstrengung leisten. Eigentlich hatte ich vor, Onigiri zu machen und diese mit den eingelegten Sakurablüten zu garnieren, aber Onigiri sind einfach zu gross für diese Box und die Details würden nicht gut zur Geltung kommen. Die Sakurablüten habe ich im April eingelegt und ich hätte niederschreiben sollen, was ich gemacht habe, weil ich mich jetzt nicht mehr daran erinnern kann.. :ohno:
Aber ich werde versuchen, mich zu erinnern und werde die Bilder, die ich währenddessen gemacht habe, nochmals anschauen. Der Reis hat ziemlich gut geschmeckt, da ich ihn mit dem Salz und ein wenig Reisessig, mit denen ich die Blüten eingelegt habe, gewürzte habe. Das Salz riecht recht stark nach Kirschbaum und Laub und der Reisessig wurde rosa. :twinkles:
Abgesehen von den Tiefenkühlprodukten hatte ich hübsche und frische Tomaten von der Pflanze auf meinem Balkon. Am Anfang war ich, was diese Pflanze betrifft, ziemlich skeptisch, aber abgesehen davon, dass sie etwas komisch aussieht, macht sie viele Tomaten. Die Haut ist etwas hart, aber der Geschmack ist super und sie sehen echt hübsch aus, oder?
Das süsse Brötchen in der roten Box war etwas trocken und hatte, glaube ich, eine Nussfüllung oder so. Vielleicht hätte es besser geschmeckt, wenn man es in die Mikrowelle getan hätte. Aber es macht sich wirklich gut in einem Bento, finde ich. Es sollte eigentlich aussehen wie eine Lotusblüte, aber mich erinnert es an einen Pfirsich. Ich hatte auch noch ein grosses Glass mit Lupini Bohnen (ich liebe ihren Namen!!), die ich zum ersten Mal in einem Bento verwendet habe. Auch wenn sie nicht so stark gelb sind, sehen sie gut aus zusammen mit den hellgrünen Edamame Bohnen. Das Bento heisst übrigens Niwa (Garten auf Japanisch) Bento, weil die Tomaten aus meinem Balkongarten sind.
:totorosmile:

Salopette ma divette

Salopette ma divette
Hey Beauties! :miam:
Today it’s all about fashion. If you follow me on instagram, you’ve probably noticed my love for denim overalls (I prefer the term salopette though). As a child growing up in the ’90s, I used to wear salopettes a lot and if it wasn’t for that, it wouldn’t be so easy for me to wear them now.


What I like about salopettettes is that you can combine them with about anything and achieve such different looks. But it’s basically a very boyish look and that’s what I like best about it. It doesn’t matter if you wear them sporty with a simple shirt and sneakers or with chunky statement necklaces and high heels for a more refined look it’s just as Dana from Fashion Tag :sprout: wrote:
The main trait of the 2013 Denim Overall is its millions of styles (sure the BF look is the hit, but one can do so many more others and get away with it). And I think that’s where she’s absolutely right!
I’m not the kind of girl who likes to wear unpractically elaborated outfits but with a denim overall I can get dressed in less than five minutes and have a totally different style everyday if I want.

I tried to compile sets with some of the denim overall looks I found on the web. There’s the bf, girly, French and chic style. Which one do you like the most? I must admit that for me it’s impossible to decide – I like them all. Most of the time I probably wear a girly kind of style with a cute shirt or accessoires but no high heels because I think that high heels ruin the boyish touch and give the whole outfit something slightly fake. I mean c’mon, a denim overall is originally workwear and have you ever seen a farm worker on heels? Just saying..


Did you use to wear denim overalls in the ’90s and do you still do? I think people are sometimes afraid of wearing overalls because they think it makes them look fat and and clumsy but there’s the right type of salopette for everyone. I just ordered two of them at from asos (I’m wearing one of them in the picture below) and they both fit nicely I think. Do you own a denim overall?!


Today it’s rainy and I’m up sice 6am and have already blogged, what should I do now?! I’m so not motivated enough to pack my stuff and go on holiday.. I can’t wait for fall and new adventures. So bored right now! But I’m sure this will change as soon as I’ll have my job. :jupp:

byebye,


Hallo Ihr Süssen! :jumpingrabbit:
Heute gehts mal wieder um fashion. Wer mir auf instagram folgt, hat wahrscheinlich mitbekommen, dass ich ein ziemlicher Latzhosenfreund bin. Hätte ich nicht schon als Kind oft Latzhosen angehabt, würde es mir aber wahrscheinlich schwerer fallen, diese lustigen Hosen anzuziehen.
Was ich an Latzhosen so mag, ist, dass man sie so unterschiedlich kombinieren und damit ganz andere looks erzielen kann. Aber im Grunde genommen ist es in jungenhaftes outfit und das ist, was ich daran am meisten mag. Es kommt nicht darauf an, ob man sie sportlich, mit Turnschuhen und einem shirt anzieht oder mit statement Ketten und high heels, es ist genau wie Dana von Fashion Tag schreibt:
Die Haupteigenschaft der 2013 Denim Overalls sind die Millionen von styles (klar, der bf look ist der Hit, aber man kann so viele andere machen und damit davonkommen). Und ich denke, dass sie absolut Recht hat damit!
Ich bin nicht der Typ, der gerne unglaublich ausgearbeitete und unpraktische outfits trägt, aber mit einer Latzhose bin ich in weniger als fünf Minuten angezogen und kann jeden Tag einen anderen look ausprobieren.
Ich hab versucht, die verschiedenen looks, die ich online gefunden habe, zusammenzustellen und habe folgende ausgesucht: den boyfriend, girly, french und chic look. Welches outfit oder welchen look mögt ihr am besten? Ich muss zugeben, dass ich mich fast nicht entscheiden kann, ich mage sie alle! Meistens trage ich aber einen süssen look mit Ballerinas und accessoires aber nie high heels, weil ich denke, dass es den jungenhaften touch ruiniert und dem ganzen outfit etwas unglaubwürdiges gibt. Ich meine, Latzhosen sind schliesslich Arbeitskleidung und habt ihr jemals einen Bauern auf Absätzen gesehen?
Seid ihr auch in den 90ern gross geworden und habt Latzhosen getragen und trägt ihr immer noch welche? Ich denke, dass sich viele vor Latzhosen fürchten, weil sie glauben, dass sie darin fett und unförmig aussehen, aber ich denke, dass es für jeden die richtige Latzhose gibt. Ich habe gerade zwei bei asos bestellt (die, die ich Bild unten anhabe) und ich finde, dass sie beide nett aussehen. Habt ihr auch eine Latzhose?!
Heute regnets und ich bin seit sechs Uhr wach und habe schon geschrieben.. was soll ich jetzt tun? Ich bin nicht motiviert genug, meinen Koffer zu packen um in die Ferien zu gehen. Ich kanns kaum abwarten bis es Herbst wird. Es ist so langweilig im Moment!! Aber ich bin sicher, dass sich das mit nem Job ändern wird.
:bang:

A cat can dream vol.2

A cat can dream vol.2
Hey guys! :flyusagi:
a few days ago I was asking myself the same old questions I’ve been repeatedly asking myself since I started this blog almost three years ago. What should I write about, what are people interested in, do they want more personal stuff or just reviews? After some talking with my bf he told me that as a reader, he would love to know more about me and what I like and dislike. Yes, he knows my blog and he’s also the genius who gets this website up and running! Anyway, as a real oldfashioned brat, I expect my bf to be kind of skillfull with this kind of stuff. :ohnoo:
At least I plan on earning my own money and here’s what I would do with it.

:sprout:

Hey ihr Lieben!
Vor einigen Tagen habe ich mir wieder mal die alte Frage gestellt, die ich mir schon seitdem ich diesen Blog vor drei Jahren angefangen habe, stelle. Über was soll ich schreiben, was interessiert die Leute, wollen sie mehr Persönliches oder einfach nur Erfahrungsberichte? Im Gespräch mit meinem Freund meinte er, als Leser würde er gerne mehr über mich erfahren, was ich mag und was nicht. Klar kennt er meinen Blog und er ist auch das kleine Genie, das die Website programmiert hat und die notwendigen Updates und Backups macht. Da ich aber ziemlich altmodisch bin, erwarte ich fast, dass sich mein Freund mit diesen Dingen auskennt. :w:
Wenigstens habe ich vor, mein eigenes Geld zu verdienen, und das würde ich damit tun.



Molecular Chef
Ok, so this may sound awkward because I’m really into genuine and unprocessed food but have you ever heard something of molecular gastronomy? It was only a few years ago I first came across pictures of such food of it and immediately felt attracted to it. It somehow reminds me of Japanese food because of the balance of the different ingredients, conistencies and colors! I would hire a molecular chef and have a mad tea party once in a while.
:sprout:

Molekular-Koch
Dies könnte seltsam klingen, da ich total auf einfache Gerichte und unverarbeitete Zutaten stehe, aber habt ihr schon von molekularer Küche gehört? Ich habe erst vor wenigen Jahren das erste Mal Bilder dieser Gerichte gesehen und fühlte mich sofort davon fasziniert. Es erinnert mich irgdendwie an japanisches Essen wegen der Balance der verschiedenen Zutaten, Konsistenzen und Farben! Ich würde einen Molekular-Koch anheuern und immer mal wieder eine verrückte Teeparty abhalten.


Whole body dryer
I’m not that much into futurism but I saw a movie (I tried the whole afternoon to remember which one but it didn’t came to me) where a woman used one after the shower and it looked like so much fun!!! I love getting blown dry by the wind after a long swim in the sea or lake and you don’t need to hang up any towels afterwards! I always leave mine lying on the bed and then it gets all humid..
:sprout:

Ganzkörperföhn
Eigentlich stehe ich nicht so sehr auf futuristische Sachen, aber ich habe einen Film gesehen (Ich versuchte mich den ganzen Nachmittag zu erinnern, welchen Film es war, aber ich kam nicht drauf), in dem sich eine Frau nach dem Duschen mit einem Ganzkörperföhn trocknete und es sah total lustig/spasig aus. Nach dem Schwimmen im Meer oder in einem See liebe ich es, mich vom Wind trocknen zu lassen. Man braucht danach nicht mal seine Handtücher aufzuhängen. Ich lasse meine immer auf dem Bett liegen und so wird immer alles ganz feucht..



Medicinal herbs & plants garden
Wouldn’t it be fun to experiment with different unexplored substances and extracts from plants to find a new medicine or the ultimate cosmetic formula? I’ve always liked the thought of a herb witch or an alchemist between old, enigmatic books, flasks and other arcane utensils. And then there’s the whole caring and watching the plants grow thing which I’m quite obsessed with. Everything living and evolving is just so unbelievably fascinating, don’t you agree?
:sprout:

Medizinischer Kräuter- und Pflanzengarten
Wäre es nicht spannend, mit unerforschten Substanzen und Extrakten von Pflanzen zu experimentieren und eine neue Medizin oder die ultimative kosmetische Formel zu entdecken? Ich mag den Gedanken an eine Kräuterhexe oder einen Alchemist zwischen alten, mysteriösen Büchern, Glaskolben und anderen geheimnissvollen Utensilien. Dazu kommt noch das ganze Pflegen und Zusehen, wie die Pflanzen wachsen, in das ich ziemlich vernarrt bin. Alles Lebende und sich Entwickelnde ist einfach wahnsinnig faszinierend, findet ihr nicht auch?



Peach farm
And while were at it… what girl doesn’t like peaches?! I could eat peaches all day long in all its variations. Fresh, in syrup, in cakes, salads or juices, I would never get tired of peaches. Harvesting your own fruits and and again watch them grow sounds good to me. So I would have a real dream garden and a farm with lots of cute animals in it and pretty butterflies when the peach trees bloom.
:sprout:

Pfirsichfarm
Und wo wir gerade dabei sind… welches Mädchen mag schon keine Pfirsiche? Ich könnte den ganzen Tag Pfirsiche in all ihren Variationen essen. Frisch, als Sirup, in Kuchen, Saläten oder Säften, Pfirsiche habe ich nie über. Die eigenen Früchte ernten zu können und ihnen beim Wachsen zusehen zu können klingt gut. Also würde ich einen echten Traumgarten haben und dazu eine Farm mit niedlichen Tieren darin und vielen Schmetterlingen sobald die Pfirsichbäume blühen.



Restnest
This is like the perfect thing for me. I would seriously live there and only come out to pick peaches and fruits from my garden to have something to eat. I’ve recently seen one of these in the movie Stoker and since then I want one so badly!
:sprout:

Hängenest
Das ist wie gemacht für mich. Ich würde wirklich darin wohnen und nur herauskommen, um Pfirsiche und Früchte aus meinem Garten zu pflücken, damit ich etwas zu essen habe. Ich habe so ein Hängenest erst vor kurzem im Film Stoker gesehen und seitdem will ich unbedingt eins.


Grilling on a volcano
I love volcanoes and I’ve probably watched all documentaries about them. At school my favourite class was geography with focus on geology and I dare to say that I know quite something about them. Grilling on a volcano must be a slightly suicidal but great experience and I’m sure that the meat or veggies taste awesome with some volcanic activity! You need good shoes though since the ground is pretty hot.
:sprout:

Auf einem Vulkan grillen
Ich liebe Vulkane und habe wahrscheinlich jeden Dokumentarfilm darüber gesehen. Mein Lieblingsfach in der Schule war Geographie mit dem Schwerpunkt auf Geologie, und ich wage zu behaupten, dass ich einiges über sie weiss. Auf einem Vulkan zu grillen muss eine grossartige, wenn auch leicht suizidale Erfahrung sein und ich bin mir sicher, dass mit etwas vulkanischer Aktivität das Fleisch oder Gemüse total lecker schmeckt. Man braucht aber gute Schuhe, da der Boden wohl ziemlich heiss ist.



Infinity pool
Bathing over the roofs of Zurich is nice but this infinity pool in Bali tops it all. Can’t say why I would love such a pool, just look at it! The feeling of freedom you get and that view… there are quite a few of these amazing pools but this one is different from the kitschy sunset seaside pools, don’t you think? It looks so refreshing and calming!
:jupp:

Horizont Pool
Über den Dächern von Zürich zu baden ist schön, aber dieser infinity pool in Bali übertrifft alles. Ich kann nicht sagen, weshalb ich so einen pool lieben würde, seht ihn euch einfach an! Das Gefühl der Freiheit und diese Aussicht… Es gibt einige dieser unglaublichen pools, aber dieser ist anders als die kitschigen Sonnenuntergangspools, denkt ihr nicht auch? Es sieht so erfrischend und entspannend aus!
Aber im Moment heisst es noch mit kleinem Budget campen gehen. Ich bin für einige Tage in Italien am Meer. Passt gut auf euh auf und bis bald ihr Süssen!

:sprout:

But for now it’s camping on low budget. I’m off to Italy for a couple of days. Take care and see you real soon cuties!

byebye,