Monthly Archives: July 2013

Rolling sushi

Rolling sushi
Right now I’m sitting on the couch with my hot, ventilating lap top and I’m trying not to die. Actually I’ve spent most of these past days at the lake or river but I just can’t concentrate enough there to write.. the Yooji’s event took place on Wednesday and I’m kind of proud that I really pulled it off. The other cosplayer were all very kind and I was glad to see that they were all familiar faces.
The best part was obviously the conveyor belt sushi and drinking and eating as much as I wanted. There was even a roller skate group and the girls had such an amazing look and served sushi on wheels.


Ich klebe gerade mit dem heissen lap top auf meinem Sofa und versuche dabei nicht einzugehen. Eigentlich habe ich die letzten Tage oft am See verbracht, aber ich kann dort einfach nicht schreiben… Am Mittwoch war ja der Yooji’s event und ich bin echt stolz, das durchgezogen zu haben. Die anderen cosplayer waren alle total lieb und ich war froh, alle Gesichter schon mal gesehen zu haben.
Das Beste an der ganzen Sache war natürlich das Sushi am Laufband und dass wir alles essen und trinken durften, was wir wollten. Auch ein Rollschuhverein war dabei und die Mädchen waren alle wahnsinnig toll geschminkt und gekleidet und verteilten Sushi auf Rollschuhen.


*nyaaa* can you spot me? ..I can’t remember where I found this pic.. sorry!

The event started at six o’clock and some hours later we were already free to go and got our coupons. The evening went by quickly and I enjoyed it. It had rained that day but it was still awfully hot and I sometimes worried that my makeup would start running or that my false lashes would come off but everything stayed more or less at the right place until the end. I’ve drunk so much ice tea that afterwards I felt a little sick but it tasted so good!
:sprout:

Es ging um sechs Uhr los und zwischen acht und neun durften wir auch schon unsere Gutscheine abholen und waren frei zu gehen. Der Abend ging eigentlich sehr schnell vorbei und ich habe ihn genossen. Obwohl es an dem Tag kurz geregnet hatte, war es wirklich heiss und ich hatte manchmal Angst, meine Wimpern könnten abfallen oder mein makeup verlaufen, aber auch nach drei Stunden war mehr oder weniger alles noch am richtigen Ort. Ich hab so viel Eistee getrunken, dass mir danach leicht übel war, aber er schmeckt auch wirklich super!

awww.. thank you! you were all so amazing and cute! source


Since I only rented the wig, I took the opportunity to take some pictures the next day. Well actually my boyfriend did. You can’t really see my outfit on the pictures above so stay tuned! Wearing a wig and transforming oneself like this, was a great experience but I’m a wild child at heart and was really happy to get rid of the clothes, wig and especially the makeup I was wearing when I arrived back home. It was definitely a wish of mine to once dress up like a lolita and now it really came true!
:hoshi:

Da die Perücke nur gemietet ist, musste ich die Gelegenheit nutzen, und habe am darauffolgenden Tag Fotos geschossen. Also eigentlich nicht ich, sondern mein Freund. Auf den bisherigen Bildern ist ja vom outfit nicht sehr viel zu sehen, also seid gespannt! Es war eine tolle Erfahrung, mal eine Perücke anzuhaben und sich so zu verwandeln, aber im Kern bin ich ein wild child und ich war überglücklich aus den Klamotten, der Perücke und vor allem der Schminke rauszukommen, als ich wieder zu Hause war. Es war einer meiner Wünsche, einmal einen Lolitalook zu tragen und der ist eindeutig in Erfüllung gegangen!


Have a great weekend Everyone and remember to drink lots of water!! // Geniesst das Wochenende und vergesst nicht, ganz viel Wasser zu trinken!!

byebye,

Yooji’s Giveaway

Yooji’s Giveaway
Hallo ihr Lieben! :nekopaw:
Heute gibts was ganz leckeres zu gewinnen. Wenn ihr in der Schweiz lebt und Sushi liebt, dann habt ihr bestimmt schon mal das Yooji’s probiert. Ein tolles Ambiente, gutes Sushi und andere Leckereien machen es einen Besuch wert.


Am 24. Juli findet ausserdem die Eröffnung der neuen Filiale an der Bahnhofstrasse in Zürich statt, wo ich dabei sein werde! Ich darf ganz viel Sushi essen und mich im Mangakostüm mit den Gästen unterhalten. Als ich vor einiger Zeit davon erfuhr, dass sie cosplayer und und andere irgendwie japanisch verkleidete Leute suchten, hab ich mich natürlich gleich beworben. Ich hätte nie gedacht, dass sie von den vielen cosplayer nur so wenige nehmen und habe es am Anfang auch gleich bereut jetzt wirklich mitzumachen, weil sie sonst nur wenige und wirkliche Profis ausgesucht haben. Ich habe noch nie ein Kleidungsstück für ein cosplay genäht und ein Lolitakleid hab ich auch nicht.
Irgendwie hab ich mir dann versucht ein outfit zusammenzustellen, dass zum event passen könnte. Im Vergleich zu den wahnsinns Kostümen der Anderen, bei denen ich die Ehre hatte sie an verschiedenen conventions zu fotografieren, war meins aber immer noch fade und nicht ausgefeilt genug. Mit der nächsten mail wurde mir klar, dass sie keine Amateure ausgesucht hatten und ich ein wirklich auffälliges outfit haben musste wenn ich mich nicht total blamieren wollte. Da ich, was mein Haaar betrifft, völlig unkreativ bin, musste ein guter Friseur oder eine Perücke her. Ich entschied mich für die Perücke weil sie mein outfit entscheident japanisiert. Mein endgültiges outfit werde ich erst am selben Tag zum ersten Mal anhaben, da ich die Perücke nur ausleihe und gleich beim Friseur befestigen lasse.


Wer einen Yooji’s Gutschein im Wert von 50.- gewinnen möchte soll einfach Folgendes tun:

:sprout: mit Bloglovin oder twitter folgen
:sprout: facebook fanpage liken
:sprout: Euer japanisches Lieblingsgericht in einem Kommentar unten hinschreiben!



Ihr habt bis am 18. August Zeit und bis zum 25. August werde ich einen Gewinner ausgelost haben. Yooji’s gibts zur Zeit nur in der Schweiz also ist dieses Giveaway nur für meine schweizer Leser. Ich drück euch allen die Daumen!


Hey there my dear Readers! :omnom:
This post kind of s*cks for you because only my Swiss readers will have the chance to win the sushi coupon giveaway.
Yooji’s is a Swiss resturant chain, specialized in Japanese food. Their restaurants have a great atmosphere, friendly staff and most importantly: good sushi!
On the 24th of July the opening of their newest restaurant at the Bahnhofstrasse in Zurich will take place and I’ll be there! Besides eating delicious sushi I will have to talk to the guests in my manga costume.
When I heard they were looking for cosplayer and other somehow japanesey dressed people, I obviously applied for it. I never thought that they would only pick so few of the many cosplayer and I immediately started to regret my application, because they’d only chosen real pros for the job. I’ve never sewn a costume for a cosplay nor have I got a lolita dress.
But somehow I tried to arrange an outfit which could work for the event. In comparison to the stunning costumes of the others though, which I already had the honor to photograph at different conventions, mine still looked lame and not elaborated enough. With the next mail I realized that they didn’t look for amateurs and that I really had to organize something striking, if I didn’t want to blame myself completly. Since I’m totally unimaginative regarding my hair, I would have to had a great hairstyle or simply a wig. I decided to wear a wig, because it adds to the Japanese-ness of the outfit. I’ll only be able to wear the complete outfit on the same day as the event, because I’ll just rent the wig and have it fixed by them.
I don’t know if I’ll have the chance to take good pictures but I’ll definitely try to take a few shots of the event with my phone cam. Wish me luck!!! :tanoshii:


byebye,


PS: Vielen Dank ans Yooji’s team für den Gutschein!

Ungeschminkt ich or the 5 products face

Ungeschminkt ich or the 5 products face
Eigentlich ist meine Routine beim Schminken immer die Selbe. Die Produkte, die ich benutze, varieren zwar, aber technisch bin ich nicht sehr fortgeschritten. Wenn ich in Eile bin, vergesse ich sogar etwas wie Wimperntusche, primer oder Abdeckstift und viel mehr als fünf Produkte brauche ich sowieso nicht wirklich.


Ziel dieser challenge ist es, wie ihr vielleicht schon erraten habt, sich mit nur fünf Produkten zu schminken. Smugnificent von Our walking closet’s secrets hat die challenge vor einer Woche gemacht und ich fand das Resultat echt super. Die challenge wäre keine echte Herausforderung, wenn man Schminkpinsel nicht zu Produkten zählt, aber ich habe mich sowieso entschlossen, die Schminkpinsel wegzulassen und stattdessen mit den Fingern zu arbeiten.

My makeup routine is pretty much always the same. The products I use vary but my skills aren’t very advanced. When I’m in a hurry, I sometimes even forget to put on mascara, primer or the concealer, and I don’t really use more than five products anyway.
The goal of this challenge is, as you may already found out, to do your makeup with no more than five products. Smugnificent from Our walking closet’s secrets did the challenge one week ago and the result was really good. The challenge wouldn’t be a real challenge if brushes didn’t count as products as well but I decided not to use them anyway and to work with my fingers instead.



Während 75 Prozent des Jahres bin ich bleich. Und ich meine so richtig durchsichtig mit kühlem Unterton und dazu noch dicken Augenringen. Wenn ich makeup kaufe, fällt meine Wahl bei der foundation eigentlich immer auf den hellsten Farbton. Seit über einem Jahr benutze ich nun die Lasting Velvet von Sensai, die gut abdeckt und auch hält.
Zum Glück gehöre ich trotz meines hellen Hauttons zu den Menschen, die braun werden können. Ich liebe Sommerbräune und schütze mich dementsprechend wenig vor Sonneneinstrahlung, obwohl ich es wirklich nötig hätte.. ich weiss, es ist unverantwortlich und richtig dumm und ich habe mich fest dazu entschlossen, mich zu bessern und wirklich einzucremen, aber ich bin eben auch ungeduldig.
Natürlich habe ich mich dieses Jahr auch schon verbrannt, was am roten Unterton in meinem Gesicht gut zu sehen ist. In den schwarz/weiss Bildern unten, sieht man den Sonnenbrand, die Falten und die unebene Oberfläche der Haut noch besser.

During 75 percent of the year I’m pale. And I mean like really transparent with a cool undertone and big dark circles. When I buy makeup, I always pick the brightest shade. I’ve been using Sensai’s Lasting Velvet which I like a lot because it covers and stays all day long.
Luckily I can get a tan even with my fair skin complexion. I love a nice summer tan and have never really cared about the solar radiation even if I should have… I know that it’s irresponsible and stupid and I decided to be reasonable and to put on enough sun screen in the future but I’m still impatient.
Also this year I already managed to get burned as you can clearly see on my reddish undertone in my face. The sunburn, wrinkles and uneven surface of the skin is even more visible in the black & white picture below.


ungeschminkt ich – me au naturel

Ich war gerade aufgestanden und hab gleich Schminke draufgepackt. Der Schwerpunkt liegt bei mir ganz klar darauf, die Augenrinke und Unreinheiten abzudecken. Drei von fünf Produkten, die ich benutzt habe, decken ab. Der helle Farbton der Schminke ist im Sommer für mich nicht ganz ideal, da ich im Gesicht recht braun werde. Den Open up Stift für unter die Augen habe ich noch nicht so lange, aber ich liebe ihn total! Es gibt ihn in hellblau oder rosa und beide Farben passen sich der Haut sehr gut an. Dazu brauche ich einen concealer von Shiseido, der auch sehr zuverlässig ist. Um mir etwas Frische zu geben, gibts natürlich immer rouge. Am liebsten habe ich das flüssige Benetint rouge von Benefit. Ich brauche es seit Jahren und das dritte Fläschen ist fast fertig. Man kann es für Wangen und Lippen benutzen und ich finde, es lässt sich gut einarbeiten und hält auch dementsprechend lange.
:sprout:

I had just got up when I decided to put on makeup for the challenge. The main focus of my makeup routine obviously lies on concealing dark circles and blemishes. Three of five products provide the desired covering. It’s a bit difficult to use the brightest shades of makeup also during summer when my face gets tanned but here we go.. The “Open up” crayon for underneath the eyes is still new in my collection but I already love it so much. There is a light blue and pink version of it and both shades adapt perfectly to the skin’s tone. Futhermore I used a Shiseido concealer that is very reliable. To make me look even a little bit awake and fresh there’s always rouge. I prefer the liquid Benetint rouge from Benefit. I used it for ages and the third flask is almost empty now. You can use it for lips and cheeks, it’s easy to work in and lasts very long. It’s also not possible to remove it just with water..


So sieht also mein Gesicht nach dem Schminken mit fünf Produkten aus. Nicht wirklich anders als sonst oder? Der einzige Unterschied zu meinem üblichen Makeup ist, dass ich noch etwas Benetint auf die Lippen aufgetragen habe. Die Schminke ist aber ohne Pinsel viel fleckiger und ich glaube, ich habe auch deutlich mehr davon gebraucht. Mit einem gereinigten Gesicht und etwas mehr Geduld kann man bestimmt bessere Resultate erzielen.
Die Fotos sind alle etwas unterschiedlich, da meine Lumix mitten drin beschlossen hat auszusteigen, sodass ich für andere Bilder mit der handy cam weiter machen musste.
Wenn ihr bei der Five Products challenge mitmachen wollt könnt, ihr gerne den Banner oben benutzen! Ich würde mich echt freuen euer five products face zu sehen.
:sprout:

So that’s how my 5 products face looks like. Pretty much the same as always? The only difference is that I put some Benetint on my lips. Applying makeup without brushes results in a more blotchy surface than with brushes and I think I also used much more product. But with a prepared and clean face and a little bit more patience you can get better results than this.
The photos are all a bit different because my Lumix decided to stop working so I had to continue with my phone cam.
Please feel free to tag yourself and to use the banner. I would love to see your five products face!


byebye,