Red and suede

Red and suede
Es war Liebe auf den ersten Blick und seit dem ich sie bei Mango vor etwa drei Wochen gekauft habe, habe ich sie jeden Tag an und könnte mir ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Ich wollte schon immer mal eine Lederjacke, aber irgendwie ist es nie dazu gekommen.

2ae47826c2e611e3946b0002c9550b54_8
Nun hab ich eine und fühl mich richtig wohl darin. Als ich an einem Sonntagmorgen meinen Freund weckte, um Fotos zu schiessen, war es noch ganz leer, aber auch noch ziemlich kalt, was mich aber nicht davon abhielt, meine knappsten shorts anzuziehen und rauszugehen. Die Location war eine Bar, ganz in unserer Nähe. Ich war zugegebenermassen noch nie drinnen, aber die Fassade ist total schön, findet ihr nicht?

b531f26cc2e411e3bba80002c9e11c2a_8 9e1b612ac2ea11e387f50002c9def0d6_8 0cc3ac4ec2e711e3871b0002c954a0d6_8
Jacke: Mango
Sweater: Only
Shorts: Billabong
Shuhe: Tommy Hilfiger

Habt ihr auch so Kleidungsstücke, die ihr am liebsten jeden Tag anziehen würdet und die einfach zu allem passen? Mit den Schuhen hingegen ist es das komplette Gegenteil, die Absätze sind zwar stabil, aber irgendwie bin ich es nicht gewohnt auf hohen Schuhen zu laufen und mein Fuss fühlt sich darin richtig unglücklich an. Ausserdem lauf ich eigentlich nie auf hohen Schuhen rum, wenns nicht unbedingt sein muss. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und vernünftig in high heels laufen zu können schadet bestimmt nie.

byebye,
die Knoblauchkatze

///english
It was love at first sight and I’ve been wearing it ever since I bought it about three weeks ago at Mango. I honestly couldn’t imagine a life without it anymore. Although I’ve always wanted a leather jacket, it never really occured.
And now that I finally have one, I feel so comfortable in it! When I woke up my boyfriend one Sunday morning when everyone else was still sleeping, there was no one outside and it was also quite chilly but that didn’t keep me from wearing my tiniest shorts to go take some pictures. The location was a bar nearby. I’ve admittedly never been inside but the front looks pretty, don’t you think?
Do you also have some pieces you like best and that suit nearly any outfit? The shoes however were the complete contrary and although they have quite sturdy heels, I’m not used to walking in high heels and my feet felt really unhappy. But I never really wear high heels if I don’t have to. Skill comes with practice and a little practice never hurt nobody. Being able to walk in high heels can’t hurt, can it?

Ikea Babies and a happy cloud

Ikea Babies and a happy cloud
Das Versprechen, keine Plüschtiere mehr zu kaufen, kam irgendwann mal vor 4 Jahren auf Okinawa, wo ich mir mein angeblich letztes Plüschtier, eine Mantaroche aus dem Churaumi Aquarium, kaufte. Natürlich ist es nicht bei diesem letzten Plüschtier geblieben und zur Mantaroche haben sich viele andere Tiere gesellt.
Warum ich euch das alles erzähle? Nun ja, mit Mirjam war ich heute Nachmittag in der Ikea, und wieder ein Mal ist mir bewusst geworden, was für ein Mädchen ich doch immer noch bin. Alles was irgendwie hübsch aussah, rosa, bunt, blumig, niedlich und was Mädchen eben sonst noch so gefällt, landete in unseren Einkaufskorb.

ikeaaporch
ikeaapmi
ikeaap1
ikeaaplamps
ikeaapgreen

Meine Lieblingsabteilungen sind wohl kaum zu übersehen.. ausserdem hatte ich die Gelegenheit, mal vor richtig grossen Ganzkörperspiegeln selfies zu machen, was ich natürlich schamlos ausgenutzt habe. Zu zweit ist sowieso alles viel weniger peinlich, findet ihr nicht?

selfiechicks

Wenn ihr niemanden habt, könnt ihr euch auch einfach ne Karotte, eine Sardine oder sonst ein Plüschtier aus der Kinderabteilung schnappen und damit posieren…

ikeaapselfies
ikeaap3
ikeaap2
ikeaapdeco
ikeaappres

Die fröhliche Wolke war sozusagen Liebe auf den ersten Blick und von den Fischsachen konnte ich als Katze natürlich auch nicht die Pfoten lassen. Und da mein Freund wirklich gut mit Kindern umgehen kann, haben wir auch gleich noch ein Ikeababy aus der Kinderabteilung adoptiert und ihm geschenkt.

silfedu

Wer mich als Mami sehen will, kann das hier: klick
Habt ihr manchmal auch das Verlangen, in die Ikea zu gehen?

byebye,
nekochansignature
die Knoblauchkatze

Hey pumpkins! :on:
The promise not to buy plushies anymore was made about four years ago on Okinawa, where I got myself the supposedly last plushie, a manta ray from the Churaumi Aquarium. Obviously it wasn’t the last plushie I got and many more animals joined.
Why I’m telling you all of this? Well, today I went to the Ikea with Mirjam and once again I was amused to see how girly I still am. Everything cute, pink, colorful or with flowers and everything else a girl could like at Ikea, dropped into our shopping cart.
It’s difficult to miss what departments I like most.. besides that, I finally had the opportunity to take selfies with huge whole body mirrors and that’s what I shamelessly did. Everything is much less embarrassing if you do it together with someone else, isn’t it? If there isn’t someone with you, just take a carrot, anchovy or some other plushie from the children’s department and pose with it…
The happy cloud was kind of love at first sight and as a cat, I couldn’t resist all the fish things. And as my boy friend is really something when it comes to children, we adopted a Ikea baby from the children’s department and gave it to him.
If you want to see me as mommy, take a look here: click
Do you ever feel like going to the Ikea?

Strawberry cocktails, oysters & a Ducati

Strawberry cocktails, oysters & a Ducati
Hallo Mädels! :ballerina:
Gestern hat in Zürich die “Lange Nacht der Mode” stattgefunden. Eigentlich war ich zu nem Starbucksevent eingeladen, aber ich hab kurzentschlossen meine Pläne geändert, mich mit Mirjam von Chic und schlau getroffen und Laura von Laurita.ch gleich mitgenommen. Der Abend ging mit einem Abstecher im Globus los, wo mutig Unterwäsche an nicht mehr ganz so jungen Models präsentiert, und Erdbeercocktails geschlürft wurden. Nach dem zweiten Erdeebercocktail war die Stimmung bereits gelockert und das Eis gebrochen.

lndm1

Ich war nicht sonderlich gut vorbereitet und hatte meine Kamera zu Hause gelassen aber die Fotos wären wohl mit oder ohne Kamera ziemlich verwackelt geworden da an diesem Abend reichlich Alkohol ausgeschenkt wurde. Ich hoffe ihr verzeiht mir die nicht ganz so nüchternen Schnappschüsse!

lndm4
lndm2
lndm3

Eigentlich hatte ich gar nicht vor an dem Abend rauszugehen, geschweige denn Alkohol zu trinken aber nach dem zweiten Cocktail ging alles Schlag auf Schlag und irgendwie waren wir dann alle im Hiltl wo das Pärchen mit dem besten Look gekürt wurde. Ausserdem dachte ich, man könnte eine Ducati gewinnen und als Christa Rigozzi (eine ex Miss Schweiz) einen Namen aufrief von dem man nicht so genau erraten konnte, ob er männlich oder weiblich ist, ergriff ich die Gelegenheit beim Schopf und begab mich auf die Bühne. Sie drückte mir einen Gutschein in die Hand der aber nicht für eine Ducati war, sondern ein 100.- Gutschein für Ducati Zubehör. Leider meldete sich kurze Zeit später der echte Namensträger und ich musste ihm den Gutschein abgeben. :snif:

lndm5
lndm8
lndm6
lndm7

Es hat total Spass gemacht mit den Mädels (und den Jungs) abzufeiern und ich hatte einen echt verrückten und inspirierenden Abend. Vieles waren irgendwelche Schweizer Promis, mit denen ich mich nicht wirklich gut auskenne aber an dem Abend war mir irgendwie nichts peinlich und nach vielen lustigen Episoden und einem Abstecher im mcDonald’s war dann um vier Uhr morgens Zeit sich zu verabschieden. Meine Füsse tun jetzt noch weh (danke liebe Mirjam für den kurzen Schuhtausch, ich hoffe, ich habe sie dir nicht ruiniert :jupp: ) und am nächsten Morgen im mcDonald’s zu arbeiten war echt lustig.
Bleibt tapfer und bis nächstes Mal!

byebye,
nekochansignature die Knoblauchkatze

Hey there!
Last thursday was the “long night of fashion” in Zurich. I was invited to a Starbucks event this evening, but I spontaneously changed my plans, met Mirjam of Chic&Schlau instead and took Laura of Laurita.ch with me. The evening started with a short trip to the Globus (shopping mall), where the underwear was courageously presented by not so young models, and strawberry cocktails were sipped. After the second drink, the ice was broken.
I wasn’t prepared very well and I forgot my camera at home, but with or without a real camera, the pictures would have been quite shaky anyways, because there was a lot of alcohol that evening! Please excuse the not so sober snapshots!
I didn’t plan on going out that night nor drink alcohol, but after the second cocktail everything happened stroke upon stroke and somehow we ended up in the Hiltl club, where the couple with the best look was chosen. I also thought, I could win a Ducati, and when Christa Rigozzi (an ex-Miss Switzerland) called a name which could be female as well as male one, I seized the chance and went up on the stage. She gave me a coupon, which wasn’t for a Ducati bike, but a 100.- Ducati merchandise coupon. Unfortunately the real name bearer appeared shortly afterwards and I had to give him the coupon.
I had a lot of fun partying with the girls (and the boys) and it was a really crazy and inspiring evening. Some people were some kind of Swiss celebrities, which I really don’t know much about, but that evening, nothing was embarrassing and after a lot of funny episodes and a detour to McDonald’s, at four o’clock in the morning the time to say goodbye came. My feet still hurt (thank you Mirjam for the brief shoe exchange and I hope I didn’t ruin them) and working at McDonald’s the next day was really funny. Chins up and see you next time!